Neues aus der Zuchtwertschätzung Dez. 2021

MANGOLD_JS02
Mangold 10/190777

 

Zuchtwertschätzung Dezember 2021

 

Die letzte Zuchtwertveröffentlichung des Jahrs findet bekanntlich in der ``Stad´n Zeit`` statt. Ganz so ruhig läuft eine ZWS aber nicht ab, denn es ist eher die Hektik vor dem Fest, wo manche ruhige und besinnliche Zeit dann doch schnell intensiv werden kann. Damit die Bescherung gelingt, und für jeden Züchterstall etwas zu finden ist, aktualisieren wir ständig unser Bullenangebot.

Erstaunlich gut halten konnten sich sämtliche Bullen die sich bereits seit längerem im Einsatz befinden. Trotzdem haben wir 15 neue Bullen ins Angebot aufgenommen.

Nicht mehr im Angebot sind:

Vollrad, Votary P*S, Maknetisch Pp*, Wind Pp*, Hex Hex Pp*, Hemadlenz Pp*, Makoto PP*, Wobango Pp*

 

Neu im Angebot sind folgende töchtergeprüften Vererber:

Verden P*S 10/167473

Bester Neueinsteiger im nachkommen geprüften Segment! Verden P*S. führt kein Mahango Pp*-Blut (Vermeer/Irola P*S/Rurex) und dürfte damit reichlich Verwendung finden.

Ein ausgeglichener Doppelnutzungsvererber (GZW 129, MW 118, FW 101) der mit ordentlicher Leistung und positiven Inhaltsstoffen punkten kann.

Trotz der stark überdurchschnittlichen Fitnesswerte (119) ist er allerdings kein Bulle für die Besamung von Kalbinnen.

Das Exterieur (R 106 B 90 F 109 E 113) lässt rahmige Töchter mit sehr guten Fundamenten und funktionellen Eutern erwarten.

 

Mangold 10/190777

Bereits als genomischer Jungvererber im Einsatz, konnte Mangold (Mandrin/ Hutera/Manovre) seine Zuchtwerte bestätigen. Er hat als genomischer Bulle nie die Verbreitung gefunden, die er nach heutigem Stand verdient gehabt hätte. Somit dürfte es noch genügend Potenzial zur züchterischen Verwendung geben, vor allem wegen seiner hervorragenden Kalbeeigenschaften (KV pat 120, KV mat 105).

Auch dieser Bulle vereint Milch (MW 116, Mkg +902), Fleisch (FW 105) und Fitness (Fit 112) auf hohem Niveau. Hier kann man Töchter mit sehr guter Eutergesundheit (116) bei durchschnittlicher Melkbarkeit erwarten, die die Doppelnutzung von Fleckvieh voll verkörpern.

Bemerkenswert auch das Exterieur (R 110, B 95, F 104, E 113), hier ist er viel ausgeglichener als sein Vater Mandrin und besticht vor allem in den Einzelmerkmalen beim Euter.

 

Zeppelin 10/180912

Zeppelin führt mit Zepter/Everest/Rumgo sehr bekannte Bullenväter im Pedigree. Hier handelt es sich um einen sehr ausgeglichenen Bullen der ohne Extreme in den einzelnen Zuchtwerten auskommt.

Mit GZW 125, MW 116, FW 105 und Fitness 111 sind klassische, problemlose Allround-Kühe zu erwarten, hervorzuheben sind die gute Töchterfruchtbarkeit (114) und sehr gute Melkbarkeit (117) bei normaler Zellzahl.

Beim Exterieur (R 104 B 101 F 96, E 109) sind normalrahmige Töchter mit kräftigeren aber optimal platzierten Strichen zu erwarten.

 

 

Harlander P*S 10/180921

mischerbig hornloser Bulle im Segment “nachkommengeprüft“. Auch er führt kein Mahango-Blut (Herzschlag/Obi/Indigo) und ist dadurch eine Alternative in der Hornloszucht.

Mit GZW 122, MW 121 und einen FW 111 verbindet er Milch und Fleisch auf hohem Niveau.

Hervorzuheben ist hier die Melkbarkeit von 128. Die Euter sind robotertauglich mit eher etwas längeren Strichen, Strichdicke im Optimalbereich.

 

Volksbank PP* 10/868059

Reinerbig hornlos und nachkommen geprüft ist Volksbank PP*. Auch bei diesen Bullen sucht man Mahango Pp* in der Abstammung vergebens. Gezogen wurde Volksbank PP* aus Vollgas P*S/Vangelis/Wal, einer eher ungewöhnlichen Kombination.

Mit Kalbeverlauf 120, ist Volksbank PP* hervorragend zur Besamung von Kalbinnen geeignet.

Beim Exterieur sind gut bemuskelte Kühe mit stabilen Fundamenten zu erwarten, welche sich durch Leistungssteigerung und gute Eutergesundheit auszeichnen.

 

 

Im Bereich genomischer Jungvererber können wir Ihnen wieder sowohl im Bereich ‚hornlos‘ als auch ‚gehörnt‘ eine breite Palette von jungen Bullen anbieten – vom absoluten Spitzenvererber bis hin zu speziellen Alternativen in der Blutführung.

Näheres dazu finden Sie in den jeweiligen Bullenbereichen. Für den Einsatz empfehlen wir nach wie vor, in diesem Segment nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern den Einsatz zu streuen.

 

Das Team der Besamungsstation Bauer wünscht Ihnen viel Freude bei der Nutzung der neugestalteten Homepage und allzeit eine glückliche Hand bei der Stierauswahl.